DAS ZENTRUM

Das Zentrum befindet sich in einem alten Kartäuserkloster am Rheinufer in der Kleinbasler Altstadt.

Wir bieten:
  • Weiterbildungen u.A. für Ärzte, Psychologen und Therapeuten, sowie für Lehrer, Kinderbetreuer, Sozialpädagogen und für Arbeitende im Coaching Bereich. Andere hier nicht erwähnte Berufsfelder sind willkommen. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Vermittlung für das Self-Boundary Awareness Training. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Vorträge, Halb- oder Ganztageskürse, Workshops mit spezifischen grenzrelevanten Fragestellungen wie z.B. Burnoutprofylaxe, Hochsensibilität und Reizverminderung, Familiengrenzen, intuitives Wissen in Grenzbereichen u. v. m.
  • Supervision bei schwierigen Grenzdynamiken und Abgrenzungsunklarheiten, sowie für Berufstätige die regelmässig mit diffizilen Grenzfragen
    konfrontiert werden.

 

Wir befassen uns mit folgenden Fragen:

 
Die psychisch-seelische Grenze entscheidet über unser tägliches Wohlbefinden. Sie beeinflusst unsere Selbst- und Fremdwahrnehmung und schenkt uns innere Geborgenheit.

 

  • Wie können wir ein Bewusstsein entwickeln, für die eigene Grenze und unser eigenes Grenzverhalten?
  • Wie können wir unsere Grenze resp. unsere Grenzfunktionen optimieren und an unsere jetzige Lebenssituation bestmöglich anpassen?
  • Welchen Einfluss hat unsere jetzige Grenze auf unseren zwischenmenschlichen Austausch, auf die Selbst- und Fremdwahrnehmung und auf unsere Beziehungen?
  • Kann eine Grenzumgestaltung zur Änderung von Verhaltensmustern oder sogar zur Heilung von ungesunden psychischen Abläufen beitragen?
  • Wie wichtig ist es, Kindern ein Bewusstsein für die eigene Innenwelt zu vermitteln und sie in der Funktionsfähigkeit der Ich-Grenze zu schulen?