Centre For Applied Boundary Studies

Das Zentrum

 

Die psychisch-seelische Grenze bestimmt unser Leben. Sie entscheidet über unser tägliches Wohlbefinden. Sie beeinflusst unsere Selbst- und Fremdwahrnehmung, sowie unsere Fähigkeit zur Achtsamkeit. Sie schenkt uns eine innere Geborgenheit.

-Wie können wir nun Einsicht erhalten in dieses komplexe Zusammenspiel?

-Wie können wir ein Bewusstsein entwickeln für die eigene Grenze und  unser eigenes Grenzverhalten?

-Wie können wir unsere Grenze resp. unsere Grenzfunktionen optimieren und an unsere jetzige  Lebenssituation best möglichst anpassen?

-Welchen Einfluss hat unsere jetzige Grenze auf unseren zwischenmenschlichen Austausch, auf die Selbst-  und Fremdwahrnehmung, auf unsere Beziehungen und auf unsere Sozialisation?

-Kann eine Grenzumgestaltung zur Änderung von Verhaltensmustern oder sogar zur Heilung von psychischen Störungen beitragen?

Diese Fragen möchten wir im "Centre for apllied Boundary Studies" nachgehen. Zudem soll der Schutz vor/und Vermeidung von Grenzverletzungen und unerwünschten Grenzüberschreitungen, sowie Grenzrespektierung und Grenzbildung untersucht und diesbezügliches Wissen weitergegeben werden.

Die Förderung der Zusammenarbeit mit andern Institutionen, die sich in irgendwelcher Art und Weise mit dem Grenzthema beschäftigen, soll aktiv unterstützt werden. Dabei denken wir an einen intensiven und reichen Austausch auf verschiedenen Ebenen, wie u.a. Psychiatrie, Psychotherapie, Pädagogie, Mediation, Ethik sowie mit Personen und Einrichtungen, die erziehungswissenschaftlich tätig sind.

Das Zentrum will dazu beitragen, dass vorhandenes und neues, alltägliches und wissenschaftliches „Grenzwissen“ (horizologie*) gesammelt und geordnet wird, um so jedem zur Verfügung stehen zu können. Es ist ausserdem geplant, einen Begegnungsort ins Leben zu rufen, an welchem ein reger interdisziplinärer Austausch stattfinden soll. Wir möchten uns auf diese Weise am Erschliessen und Weiterleiten von neu gewonnenen Erkenntnissen aktiv beteiligen.

 

*Das Wort Horizologie stammt vom griechischen Wort „Horizo“, was soviel bedeutet wie Grenzen bestimmen, trennen, bilden oder festlegen.

 

Hier können Sie Ihre Ich-Grenze mit einem Selbstbeurteilungsfragebogen untersuchen

Klicken Sie hier

Ein Kurzfilmchen über die 3-dimensionale Grenzvisualisierung können Sie
hier anschauen